Die Burschenschaft 1837 ist ein Eberschwanger Traditionsverein, welcher ausschließlich aus jungen, ledigen Eberschwangern besteht

 

 

  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg

 

 

Rückblicke:

 

Hausparty

 

Am Samstag, dem 10.11.2018 fand im Gasthaus Rabengruber die traditionelle Hausparty statt, welche heuer unter dem Motto "90er Rave Party" stand.

Unter der Moderation von Brandi wurden wieder einige lustige Sketche und Spiele aufgeführt, die bei allen Anwesenden für großen Spaß sorgten. Später wurde dann noch ausgelassen in den verrückten Outfits der Burschen und Burschendirndl zu altbekannten Musikklassikern gefeiert, getanzt und geraved.

 

 

 

Fahrt ins Blaue

Auch heuer fuhren unsere 28 Tanzpaare wieder ins „Blaue“. Dabei trafen sich die Burschen und Burschendirndl am 26. Oktober schon frühmorgens bei der Bushaltestelle, ohne zu wissen, wo die Reise hingehen wird. Nach einer etwas längeren Busfahrt in das Bundesland Salzburg kamen wir schließlich im schön gelegenen Abtenau an, wo schon einige lustige und spannende Stationen auf uns warteten.

Wir teilten uns auf vier Gruppen auf, um die Herausforderungen nacheinander zu bewältigen.
Eine Station war ein frei stehender, zirka acht Meter hoher Baumstamm im Wald mit nur wenigen Sprossen und einer kleinen Plattform ganz oben. Vorgabe war, den wackeligen Baumstamm hinauf zu klettern und wenn möglich dann auf der Plattform aufzustehen. Dabei trugen wir natürlich alle Helme und ein Klettergeschirr und sicherten uns gegenseitig.

Eine weitere Station im Wald war Bogenschießen. Bei dieser Disziplin hatten wir schon eine gewisse Übung von der letztjährigen Fahrt ins Blaue.
Sehr lustig und auch nicht ganz einfach war die nächste Aufgabe, bei der wir mit Segways einen sehr engen Parcours rein durch Verlagerung des Körpergewichts bestreiten mussten.

Zum Zusehen besonders lustig war der „Bungee Run“, wo zwei gegeneinander auf einer aufblasbaren Bahn versuchen, einen Klettball möglichst weit vom Start entfernt anzubringen. Die Schwierigkeit dabei lag darin, dass man von einem Bungeeseil zurückgehalten wurde und sich so mancher aufgrund der Spannung des Seils sogar rückwärts überschlug. Die letzte Station bildete das Sumoringen, wo die Burschen und Burschendirndl in dick gepolsterten Anzügen versuchten, sich gegenseitig auf den Boden zu bringen.

Nach all diesen sportlichen Aktivitäten wurden Hunger und Durst am Grillbuffet und mit dem einen oder anderen Getränk gestillt. Zum Abschluss wurde noch beim Kirchenwirt in Eberschwang eingekehrt wo wir den sonnigen und actionreichen Tag Revue passieren ließen.

 

 

 

 Ledigen Verheirateten Spiel

Das diesjährige Ledigen-Verheirateten-Spiel fand am 07. September, wie gewohnt am alten Sportplatz statt.
Obwohl es wettertechnisch vorerst nicht gut aussah, hatte der Wettergott doch noch Erbarmen mit uns und pünktlich bei Spielbeginn um 17:00 Uhr hörte es auf zu regnen und die Sonne kam zum Vorschein.
Sehr viele aktive und ehemalige Burschen kamen zu diesem sportlichen Dreikampf, bestehend aus Völkerball, Plattenschmeißen und Burschenschach.

Das Völkerballspiel war von Kampfgeist und Siegeswillen geprägt und die Burschen kamen dabei ganz schön ins Schwitzen. Obwohl die Verheirateten lange Zeit gut mithalten konnten, gingen letztlich die ledigen Burschen als Sieger hervor.

Beim Plattenschmeißen brachten schließlich die Erfahrung und das jahrelange Training den entscheidenden Unterschied zwischen Alt und Jung. Obwohl sich die Ledigen im Vergleich zu den letzten Jahren stark verbessert hatten, ging der Sieg trotzdem relativ deutlich an die verheirateten Burschenbrüder.

Die Entscheidung um den Tagessieg und der damit verbundenen Übergabe des „Schraubens“ als Symbol der Niederlage musste somit das Burschenschach bringen.
In einem extrem spannenden Duell behielten letztendlich die ehemaligen Burschen die stärkeren Nerven und brachten den Sieg nach Hause.

Anschließend wurde beim Kirchenwirt eingekehrt, wo die Schraubenübergabe stattfand und man den Abend gemütlich ausklingen ließ.

 

LVS 1

LVS 2

 

 

 

Hochzeit

 

Ein besonderer Tag für alle Burschen und ein zweifelsfrei unvergesslicher Tag für Gittmaier Katharina & Lederbauer Johannes war der 25. August 2018, an dem sich die beiden im wunderschönen Traunkirchen das Ja-Wort gaben.

Aufgrund der langjährigen Mitgliedschaft der Beiden bei der Burschenschaft 1837 waren wir herzlich zur Hochzeit eingeladen und ließen sich diese Feierlichkeit natürlich auch nicht entgehen. Schon um 06:00 morgens fanden wir uns vor dem Hause Lederbauer ein, um die ersten Hochzeitsschüsse abzufeuern. Nach zahlreichen Schüssen und einer Stärkung kamen wir wenig später frisch umgezogen im Burschenanzug beim Kirchenwirt zur Abfahrt Richtung Traunkirchen zusammen. Nach der kirchlichen Trauung standen wir für "Leda & Nina" traditionsgemäß Spalier.

Danach ging es weiter zur Spitzvilla, wo die Hochzeit mit der Familie, Freunden aber natürlich auch uns Burschen gefeiert wurde. Nach dem Singen des Burschenliedes durften wir unserem mittlerweile schon ehemaligen Burschenbruder den Zinnkrug überreichen, der bestimmt einen ganz besonderen Platz im Haus bekommen wird.

 

 

Die Burschenschaft 1837 wünscht Katharina & Johannes auf ihrem gemeinsamen Lebensweg alles erdenklich Gute!

Leda Nina

Spalierstehen Leda

 

 

Burschenausflug

 

Der heurige Burschenausflug begann wie immer mit der Zusammenkunft am Mittwochabend pünktlich um 18:37 im Cafe Haller. Nach einem amüsanten Abend inklusive dem traditionellen, nächtlichen Besuch in der Backstube ging die Reise am Donnerstagmorgen los. Ziel war die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt.

Dort wurde als erstes der Gastgarten des Hotels inspiziert und für optimal befunden. Abends wurde die Klagenfurter Innenstadt erkundet und der allseits bekannte Lindwurm besichtigt.

Am Freitag besuchten wir unsere Freunde vom „Lanzer“ in Moosburg. Dort waren wir schon vor 10 Jahren Gäste beim Burschenausflug, deswegen konnte sich die Wirtin Traudl noch gut an einige Burschengesichter erinnern.

Ganz individuell wurde der Samstag genutzt - einige gingen zum Wörthersee schwimmen, andere erkundeten die Stadt Klagenfurt oder man entspannte bei einigen Spritzern an der Hotelbar.

Am Sonntag stand bereits wieder die Heimreise am Programm. In Eberschwang angekommen wurde beim Kirchenwirt eingekehrt und man ließ den Ausflug noch einmal Revue passieren.

Die vier wunderschönen, aber auch sehr heißen Tage vergingen wieder einmal viel zu schnell. Nichtsdestotrotz ist der Burschenausflug immer eine super Belohnung für alle Arbeitseinsätze während dem Jahr.

Aus diesem Grund freuen wir uns schon wieder riesig auf den nächsten Burschenausflug!

 

Burschenausflug 2018

 

 

Garagenfest

 

Am Samstag, dem 14.07.2018 stand der alljährliche Putz unserer Garage auf dem Plan.
Es wurde dabei wieder das gesamte Inventar der Burschenschaft ausgeräumt, ausgemustert, auf Vordermann gebracht und anschließend wieder sauber eingeräumt.

Natürlich wurde auch mit Bier und einer leckeren Kistensau für das leibliche Wohl der Burschen gesorgt. Anschließend besuchten wir noch das "Julivent" der Jungburschenschaft Eberschwang und feierten dort noch bis in die Morgenstunden...

 

 

Garage 2018

Kistensau 2018

 

 

 

Firmen & Vereinsturnier

 

Mit voller Motivation gingen auch heuer wieder vier Mannschaften der Burschenschaft 1837 beim Firmen und Vereinsturnier “Copa del Gaudi” des SV Eberschwang an den Start. Nach den Gruppenspielen standen sich am Schluss Burschen 1 & Burschen 2 beim “Siebenmeter schießen” gegenüber. Nach zahlreichen Schüssen aufs Tor einigten wir uns schlussendlich auf den 5. Platz ex aequo. Am Nachmittag konnten dann die Burschendirndl ihre Fußballkünste beweisen und ihren Titel verteidigen.

Die Burschendirndl 1 gewannen somit das Turnier, die Burschendirndl 2 belegten den 4. Platz.

Wir bedanken uns beim SV Eberschwang für das super organisierte Turnier und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

BurschendirndlBurschen 2

 

 

Pfingstspektakel 2018

Und auch heuer kann die Burschenschaft 1837 stolz auf ein überaus gelungenes Pfingstspektakel 2018 zurückblicken. Angefangen am Samstag, wo die Blasmusikgruppe "Pro Solist'y" mit ihrem breit gefächerten Repertoir von alten Klassikern bis moderner Partymusik den Zeltgästen so richtig einheizte.

Nur wenige Stunden später füllte sich das Festzelt schon wieder mit den Frühschoppengästen, die sich das leckere Essen, das kühle Baumgartner Bier und die vielfach ausgezeichnete Bauernmusikkapelle Eberschwang nicht entgehen ließen. Am Nachmittag motivierten die traditionellen "Teufelskerle" zu der einen oder anderen Tanzeinlage.

Zur späteren Stunde wurde dann bei "Under the Beltline" und "First Coming" so richtig abgerockt. Musikalisch abgerundet wurde das Pfingstspektakel dann, wie mittlerweile schon gewohnt, mit den bekannten "Jabberwalky", bei deren Auftritt ein freier Platz auf der Tanzfläche absolute Mangelware ist.

Zu guter Letzt möchten wir uns bei all jenen bedanken, die das Pfingstspektakel zu so einem wahnsinns Fest machten!

 

 Pfingstspektakel 2018

 

 

IVV Wandertag

Auch heuer fand wie gewohnt im März der Burschenwandertag bei herrlichem Wanderwetter statt. Angefangen vom Start beim Gasthaus Rabengruber ging die Strecke heuer zuerst zur Familie Gittmaier, wo sich alle Wanderlustigen bei einer Suppe das erste Mal stärken konnten. Anschließend führte die markierte Strecke weiter zur Familie Lechner, wo sich die kleine Jausenstation befand. Die letzte Station war wie jedes Jahr die große Jausenstation bei der Freiwilligen Feuerwehr in Leopoldshofstatt. Hier konnten sich die meisten Wanderer noch für die letzte Etappe stärken, für Einige jedoch stellte die Feuerwehr schon die Endstation dar. Ein großes Dankeschön gilt den Gastgebern der Stationen, sowie allen Wanderern für die zahlreiche Teilnahme am mittlerweile 48. IVV Burschenwandertag.

 

 

Wandertag 2018

 

 

Ballwochenende

Am Samstag, 06.01.2018 wurde mit dem Burschenball der Burschenschaft 1837 die Eberschwanger Faschingssaison eingeläutet. Nach dem, bei endlich wieder einmal guten Witterungsbedingungen stattgefundenen Fackelzug, eröffnete Thomas Gittmaier mit einer kurzen Festansprache den Burschenball. Dann nahm der Abend wie alljährlich seinen Lauf, beginnend mit der von 26 Tanzpaaren dargebotenen Fledermausquadrille über die von vielen Ballbesuchern herbeigsehnte Allgemeine Quadrille bis hin zum finalen gemeinsamen Saure Suppe Essen um 05:00. In aller Früh zogen dann die mit der druckfrischen Moritat augestatteten Burschen durch die Gemeinde, um die gedichteten Schandtaten bei kurzen Hausbesuchen den Eberschwangern vorzutragen. Kaum damit fertig und mit doch schon reichlich Alkohol im Blut ging es für die Burschen auf ihre lustig gestalteten Umzugswägen. Beim am Würzl Parkplatz startenden und bis zum Wirt z Moarhof führenden Blauen Montags Umzug ging es wie alle Jahre zum Gaudium der vielen Besucher wieder ordentlich zur Sache. Im Anschluss wurden die Moritat und alle anderen sich im Vorjahr in Eberschwang zugetragenen Geschichten in drei Gasthäusern vom neuen "Blauen Montag" Stefan Anti Andessner verlesen. Wir können sicherlich mit Stolz behaupten, dass auch das Ballwochenende 2018 wieder ein voller Erfolg war.

 

Ansprache 2018

Umzug 2018

 

 

Nikolokränzchen

Schon vier Tage vor dem Nikolaustag fand im Gasthaus Rabengruber das Nikolokränzchen der Burschenschaft 1837 statt.

Nach dem Sektempfang eröffneten sieben Kramperl das Nikolauskränzchen, gefolgt vom Anti, der schon wie letztes Jahr als Nikolaus die Schandtaten der aktiven Burschen und Burschendirndl zum Besten gab. Bei den fünf perfekt gedichteten Stücken wurden die Lachmuskeln aller Gäste wieder ordentlich beansprucht. Das Ganze wurde am Schluss durch eine wirklich lustige Hitparade abgerundet. Anschließend durfte auch die beliebte Verleihung der "Bratpfannen" und des "Schlapfers" nicht fehlen, was heuer erstmals durch einen "goldenen Koffer" ergänzt wurde... Danach freuten sich alle auf die von den Kramperln ausgeteilten Geschenke ihrer Tanzpartner und Tanzpartnerinnen. Natürlich durften auch die traditionellen "Juxpackerl" nicht fehlen.

Wie bei der Hausparty zwei Wochen zuvor ließen wir auch das Nikolkränzchen gemütlich an der Bar ausklingen.

 

Nikolo 2017